Das Lokal-Klima von Saint Jean de Buèges

Typischerweise ist das Mittelmeerklima im Sommer sehr heiß und trocken; der Regen fällt im Winterhalbjahr. Das gilt auch für St. Jean, das am Rande des mediterranen Klimabereichs liegt. Kalte Frostnächte bei warmen Tagen sind hier im Winter normal und manchmal gibt es auch für wenige Tage Schnee.

Der Jahresniederschlag ist hier recht hoch, der Regen fällt aber überwiegend an wenigen Tagen im Winterhalbjahr und hat dann Überschwemmungen zur Folge. Heißen Sommertagen entkommt man an den schattigen Ufern der kühlen Buèges oder oben in den Cevennen.

In der Provence ist der "Mistral" berüchtigt, ein kalter Fallwind aus den Alpen. So etwas ähnliches gibt es im Languedoc auch. Hier wird der heftige Fallwind aus den Bergen "Transmontagne" bzw. "Tramontane" genannt und erreicht auf den Hochebenen und den Ebenen am Mittelmeer hohe Geschwindigkeiten. Das Buègestal ist von ihm verschont, da es als tiefer Einschnitte quer zur Windrichtung liegt. Der Séranne-Bergkamm schließt das Larzac-Plateau quasi als Spoiler ab. Die Folge ist eine gegenläufige Luftwalze im Buègestal mit warmer Mittelmeerluft, wenn der Transmontagne über den Kamm pfeift.

 
Soviel zum KLIMA– das aktuelle WETTER erfahren Sie beim Klick auf die eingebunde Wettervorhersage von Meteoblue.

Oder auch bei Meteo-France. Klicken Sie dort auf Villes (=Städte) und dann auf die Stadt Montpellier, um die örtliche Vorhersage zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass es oben in Larzac und Cevennen oft kälter und regnerischer ist, als im Buègestal und in Montpellier.
Die Wetterkarte zum Département Hérault finden Sie hier.

Die Natur   |     |   Die Garrigue

Kontakt:  Horizons Séranne - L' Aire de la Séranne | F-34380 Saint Jean de Buèges | Tel. ++33 467 731 119 | www.seranne.org